UNTERNEHMEN

Firmenprofil
Leitsatz
Inhaber
Standorte
Ansprechpartner
Kontakt

Karriere

Seminare & Workshops

TurnaroundForum

Turnaround-Besteller
EXPERTISE

Corporate Finance
Operations
Prozesse
Restrukturierung
Vertrieb
Wachstum

Anlagenbau
Maschinenbau
Automotive
Erneuerbare Energien
Handel
Konsumgüter
LEISTUNGEN

Bankenreporting
Bankenkommunikation
Covenant-Bruch
Effienzsteigerungskonzepte
Erste-Hilfe-Services
Ertragssteigerung
Finanziererkommunikation
Fortführungsprognosen
Interimsmanagement
Kreditvergabe in der Krise
Krisenmanagement
Krisenmoderation
Krisenworkshops
Kunden- & Produktprofitabilitäten
Liquiditätsmanagement
Liquiditätsbedarfsdeckung
Marktbearbeitung China
Moderation Finanzierersituationen
Planungsvalidierung / Quick-Check
Plausibilisierung
Restrukturierung
Sanierungsgutachten (IDW S6/BGH)
Stresstest
Turnaroundkonzepte
Turnaroundmanagement
Umsetzungsmanagement
Wachstumsfinanzierung
Wachstumskonzepte
Wachstumsmanagement
Wachstumsstrategien
Working Capital Management
THEMEN

BranchenForum
China
IDW S6/BGH
Krisenprävention
MM-Index
Planungsfehler
ProChange
Restrukturierungsbarometer
MEDIACENTER

Downloads
News
Pressearchiv

Podcast
RSS

Artikel
Studien
Broschüren
Bücher

Video
Audio

App

Logo

  • SUCHE

TURNAROUND
VON FAMILIENUNTERNEHMEN

Stress in der Familie,
Stress im Betrieb?!
Hier aktuelles CompetenceForum downloaden >
Turnaround von Familienunternehmen

Niemand, der in der Wirtschaft tätig ist, käme wohl auf die Idee, man könne ein Unternehmen ohne klare Strukturen, Verantwortlichkeiten, Entscheidungsgremien und -regeln führen. Für das Management eines so wichtigen Systems wie der Unternehmerfamilie scheint dies nicht zu gelten. So verfügen nur 40% der deutschen Unternehmer über ein systematisch entwickeltes und kodifiziertes “Familienmanagement-System“ (siehe Abbildung).

Dass man die beiden Teilgruppen Unternehmerfamilie und Familienunternehmen nicht isoliert voneinander verstehen kann, ist evident. Dagegen spricht nicht nur, dass viele Rollen und Funktionen beider sozialer Systeme in Personalunion wahrgenommen werden. Auch die in Familienunternehmen selten klar vorzunehmende Trennung von privaten und gewerblichen Finanzressourcen sowie die Frage, wo deren tatsächliche Entscheidungsmacht liegt – in der Firma oder am Kaffeetisch –, unterstreichen diese These. Grund genug für uns, einmal genauer hinzuschauen, ob es einen Zusammenhang gibt zwischen existenzgefährdenden betriebswirtschaftlichen Problemen in Familienunternehmen und möglichen persönlichen Konflikten innerhalb der Unternehmerfamilie. Konkret auf unsere Beraterpraxis bezogen: Wenn eine Unternehmenskrise vor allem als eine “Stakeholder-Krise“ eingeschätzt wird, die Stakeholder aber mehrheitlich Familienmitglieder sind, wie wäre diese Besonderheit dann idealerweise im Rahmen eines Gutachtens bzw. Restrukturierungsprozesses zu berücksichtigen?

Diese und die daraus abzuleitenden, für einen erfolgreichen Turnaround relevanten Fragen und Schlussfolgerungen sind Gegenstand unseres aktuellen CompetenceForums, das Sie hier downloaden können. Sie münden in einem exklusiv von uns entwickelten “Family-Stresstest“ (s.u.), der Finanzierern, Beratern, vor allem aber den Unternehmerfamilien selbst wertvolle Informationen für eine erfolgreiche transgenerationale Unternehmenstätigkeit gibt. Denn dieses “transgenerationale Moment“ ist die Besonderheit, häufig genug aber auch das besondere Problem von Unternehmerfamilien und damit auch von Familienunternehmen.

Wir hoffen, Sie profitieren wie wir von diesen Informationen, die wir in Kooperation mit dem Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) der Universität Witten/Herdecke für Sie zusammengetragen haben. Wenn Sie dazu Fragen haben oder sich für eine professionelle Unterstützung (Institutionen, Experten, wissenschaftliche Einrichtungen) interessieren, wenden Sie sich einfach an uns. Wir sprechen Ihre Sprache!
Ihre geschaeftsfuehrung@struktur-management-partner.com

Vorgehen bei der Installation eines Familienmanagement-Systems

FAMILY-STRESSTEST //

Family-Stresstest

ANSPRECHPARTNER //

Ansprechpartner
Konrad Fröhlich Konrad Fröhlich
Managing Partner
Rechtsanwalt
Rechtsanwalt in wirtschaftsberatender Anwaltssozietät, Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft; Industrie: Leiter Beschaffung, Vertriebsleiter Europa. Seit 1999 bei Struktur Management Partner: Turnaroundkonzepte und Umsetzung und Finanzierermanagement; Finanzierungen, Finanzrestrukturierungen, Turnaround- und Krisenmanagement (CRO, Generalvollmacht). Branchenschwerpunkte: Handel, Dienstleistung, Konsumgüter, Automotive.
+49(0)221/912730-32

ANSPRECHPARTNER //

Ansprechpartner
Jessica Hirsch Jessica Hirsch
Principal
Dipl.-Betriebswirtin
Seit 2008 bei Struktur Management Partner: Konzipierung und erfolgreiche Umsetzung von Turnaround- und Ertragsteigerungskonzepten sowie Finanzierungskonzepten Branchen-Schwerpunkte: Maschinen- & Anlagenbau, Automotive, Werkzeug- & Fahrzeugbau, Solar-/ PV-Industire, Baustoffhersteller & -handel, (Büro-) Möbelhersteller, Kunststoff-Verpackungsmittelhersteller, Konsumgüter
+49(0)221/912730-68

THEMENRELEVANTE LINKS //