UNTERNEHMEN

Firmenprofil
Leitsatz
Inhaber
Standorte
Ansprechpartner
Kontakt

Karriere

Seminare & Workshops

TurnaroundForum

Turnaround-Besteller
EXPERTISE

Corporate Finance
Operations
Prozesse
Restrukturierung
Vertrieb
Wachstum

Anlagenbau
Maschinenbau
Automotive
Erneuerbare Energien
Handel
Konsumgüter
LEISTUNGEN

Bankenreporting
Bankenkommunikation
Covenant-Bruch
Effienzsteigerungskonzepte
Erste-Hilfe-Services
Ertragssteigerung
Finanziererkommunikation
Fortführungsprognosen
Interimsmanagement
Kreditvergabe in der Krise
Krisenmanagement
Krisenmoderation
Krisenworkshops
Kunden- & Produktprofitabilitäten
Liquiditätsmanagement
Liquiditätsbedarfsdeckung
Marktbearbeitung China
Moderation Finanzierersituationen
Planungsvalidierung / Quick-Check
Plausibilisierung
Restrukturierung
Sanierungsgutachten (IDW S6/BGH)
Stresstest
Turnaroundkonzepte
Turnaroundmanagement
Umsetzungsmanagement
Wachstumsfinanzierung
Wachstumskonzepte
Wachstumsmanagement
Wachstumsstrategien
Working Capital Management
THEMEN

BranchenForum
China
IDW S6/BGH
Krisenprävention
MM-Index
Planungsfehler
ProChange
Restrukturierungsbarometer
MEDIACENTER

Downloads
News
Pressearchiv

Podcast
RSS

Artikel
Studien
Broschüren
Bücher

Video
Audio

App

Logo

  • SUCHE

TURNAROUND-MANAGEMENT

Turnaround-Management à la Struktur Management Partner - in drei Schritten zurück in die Gewinnzone
Unser wachstumsorientiertes Turnaroundkonzept
Turnaround-Management


 

Unabhängig von seiner spezifischen Ausgestaltung basiert jeder erfolgreiche Turnaround auf drei Voraussetzungen: einem Restrukturierungskonzept mit Wachstumsperspektive, einem erfahrenen Turnaround-Team sowie einem konsequenten Umsetzungsmanagement.

In jeder Stufe des Turnarounds sind dabei realistische Zeithorizonte und ergebniswirksame Maßnahmen die unverzichtbaren Eckpfeiler des Erfolgs. Die drei Schritte lauten:


  1. Profitabilitätsanalyse durchführen, Fokus: Produkt-Markt-Segmente
    • Transparenz über Ressourceneinsatz schaffen
    • Werterzeuger/Wertvernichter ableiten
    • Turnaroundhebel identifizieren
  2. Strategische Neuausrichtung initiieren, Fokus: Marktchancen und Wettbewerbsfähigkeit
    • Marktstrategie anpassen
    • Organisations- und Kostenstruktur repositionieren
    • Turnaroundfahrplan erstellen und umsetzen
  3. Wachstumsphase einleiten und etablieren, Fokus: Ausgewogenes Umsatz- und Ergebniswachstum
    • Konzept für profitables Wachstum aus dem Kerngeschäft erarbeiten
    • Wachstumsprogramm realisieren
    • Neue Wachstumspotentiale durch Kernerweiterung nutzen

Mehr zum Turnaround-Management-Prozess

Beim Turnaround werden typischerweise folgende vier Phasen unterschieden: Die Phase der ersten Hilfe, die Einleitung des Turnarounds, die Konzept-Realisierung und die Konsolidierung des Unternehmens.

In der Crash-Phase liegt der Fokus auf der Liquiditätssicherung: Sämtliche Cash-Reserven des Unternehmens sind auszuschöpfen. Neben liquiditätssichernden Aktivitäten liegen die wesentlichen Herausforderungen dieser Phase in der Koordination der Interessen und Aktivitäten aller Beteiligten, der Vertrauensbildung und dem Herstellen von Transparenz. Gleichzeitig müssen auch die Kernfunktionen und wesentlichen Geschäftsbeziehungen des Unternehmens aufrechterhalten werden. Deshalb ist es oft unumgänglich, externe Spezialisten hinzuzuziehen.

Die eigentliche Restrukturierung beginnt in der nächsten Phase, der Einleitung des Turnarounds. Auf Basis einer umfassenden Unternehmensanalyse wird ein Turnaround-Konzept erstellt. Auch erste Sofortmaßnahmen werden in dieser Phase initiiert.

In der dritten Phase, der Konzept-Realisierung, werden die erarbeiteten Maßnahmen umgesetzt und notwendige Strukturveränderungen eingeführt. Hierzu werden die Produkte und Leistungen des Unternehmens gezielt auf die Märkte und Kundengruppen ausgerichtet und die Unternehmensaktivitäten und -prozesse straff aufeinander abgestimmt. Darauf aufbauend wird die Organisationsstruktur funktional umgestaltet.

In Phase vier, der Konsolidierung des Unternehmens, muss die Neuausrichtung langfristig gesichert werden. Dabei ist sicherzustellen, dass die erfolgte Umstrukturierung nicht durch den Rückfall in alte Verhaltensmuster wieder zunichte gemacht wird. Sinnvoll ist in dieser Phase häufig eine Konzentration auf die Kernkompetenzen des Unternehmens. Um die Profitabilität weiter auszubauen, müssen zusätzliche Erfolgspotenziale identifiziert und mobilisiert werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Standardwerk und Bestseller ‚Turnaround-Management in der Praxis‘, www.turnaround-bestseller.de.

PHASEN-MODELL //

Phasen Modell
Phasen Modell

FLYER //

Flyer

ANSPRECHPARTNER //

Ansprechpartner
Marc-René Faerber Georgiy Michailov
Managing Partner
Dipl.-Volkswirt, B.M. (TSUoE)
Seit 2003 bei Struktur Management Partner: Analysen, Konzipierung und Umsetzungsverantwortung in Turnaroundprojekten. Branchenschwerpunkte: Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüter (FMCG, Möbel, Erneuerbare Energien) Kompetenzschwerpunkte: Vertrieb und Wachstum.
+49(0)221/912730-15

THEMENRELEVANTE LINKS //