Digitale Transformations­programme

Raus aus dem Digitali­sierungs­theater.
Rein in die digitale Performance.

Realismus statt Fiktion oder gar Illusion.

Gerade beim Thema Digitalisierung arbeiten wir für Ergebnisse statt Erlebnisse. Für eine erfolgreiche digitale Transformation brauchen Sie neben einer hohen fachlichen Expertise sehr viel Erfahrung in der aktiven Veränderung von Unternehmensstrukturen und -prozessen. Mit rund 40 Jahren Erfahrung in der ganzheitlichen Neuausrichtung von Unternehmen verfügen wir über diese Erfahrung – gerade bei Unternehmen, die sich im Umbruch befinden.

Deshalb gibt es an dieser Stelle kein Blabla über disruptive digitale Geschäftsmodell-Innovationen. Wir bringen Digitalisierung für Sie auf den Punkt. Und fokussieren uns auf praktische Dinge: die Bestimmung des digitalen Reifegrades von Unternehmen sowie die fünf Kernpotentiale, die jedes (!) Unternehmen im Zusammenhang mit dem Thema Digitalisierung unbedingt heben sollte.

Jetzt digitalen Reifegrad anfragen

Die fünf Kernthemen

1. Welcher Digitalisierungsgrad ist für mein Produkt bzw. meine Dienstleistung möglich?

2. Wie steht es um den Vernetzungsgrad meiner Organisation bzw. meines Produktes mit ihrer/seiner Umwelt?

3. Wie groß ist das Sicherheitsbedürfnis auf meiner Seite bzw. aufseiten meiner Stakeholder?

4. Welchen Digitalisierungs­grad haben meine wertschöpfungs­relevanten Prozesse?

5. Welcher Digitalisierungsgrad ist für mein unternehmens- und branchenspezifisches Geschäftsmodell ausreichend? Wo und wie muss er erhöht werden?

Die grundlegenden Dimensionen

Wie erfolgreich ein Transformationsprozess am Ende sein wird, hängt nun entgegen der landläufigen Meinung weniger davon ab, wie konsequent oder halbherzig Unternehmen in die Aufrüstung ihrer IT-Strukturen investieren. Deutlich wichtiger ist die Etablierung verhaltensverändernder menschlicher Denkstrukturen. Damit ist gemeint, dass Unternehmensführung und Belegschaft die durch die Digitalisierung hervorgerufenen Veränderungen unserer Welt und ihrer Branche nicht nur wahrnehmen, sondern aktiv daraufhin hinterfragen, welche Möglichkeiten diese zur Steigerung ihrer Zukunftsfähigkeit bereithalten.

Dabei kann generell festgehalten werden: Es gibt kaum eine Branche, in der die Digitalisierung nicht entweder bestehende Wertschöpfungsketten verändert hat oder aber durch den Eintritt neuer Marktteilnehmer neue Marktverhältnisse geschaffen hat.

Wir fokussieren uns in unserer Arbeit im Bereich der digitalen Transformation deshalb auf die unseres Erachtens nach drei entscheidenden Dimensionen:

1.

Auf eine weitere Steigerung der kundenorientierten Vertriebsausrichtung. Hierfür setzen wir auf die digitale Vernetzung von Vertriebs- und Kundenkanälen.

2.

Auf eine wettbewerbsfähigkeitssteigernde Organisationsausrichtung. Hier geht es um die Digitalisierung der Arbeitsorganisation und der -abläufe. 

3.

Auf eine wert- und wachstumssteigernde Organisationsausrichtung. Hierbei geht es um die Etablierung eines „digitalen Mindsets“ in der Organisation, das Digitalisierung als Vehikel zur Profitabilitätssteigerung durch Performance-Steigerung und Innovation begreift.

Ansprechpartner


Benjamin Klenk
Partner
Dipl.-Wirtsch.-Ing.
Mehr erfahren

Jan Rodig
Partner
Dipl.-Kaufmann
Mehr erfahren