Logo

Insights

SMP LeaderTalks

#29 | Wirksame Führung durch neues Rollenverständnis

25. Mai 2023

Georgiy Michailov trifft Prof. Dr. Armin Trost

1 h 6 Min

Das Führungsverständnis deutscher Führungskräfte ist grundsätzlich gut. Und wenn es Probleme in Unternehmen gibt, dann kommen die sicher nicht aus der Chefetage.
So oder so ähnlich klingen die Antworten, wenn man Führungskräfte nach Leadership in ihren Unternehmen fragt.

Heißt im Umkehrschluss, unsere Unternehmen strotzen nur so vor guten Führungskräften? Leider nein. Denn nicht jeder der führt, führt auch gut – auf die Wirksamkeit kommt es an.

Der Gast in unserem aktuellen SMP LeaderTalk hat zum Thema Führungsverständnis eine klare Haltung. Prof. Dr. Armin Trost sagt: Gute Führung hat viel mit Selbstreflektion und Selbstwirksamkeit zu tun. Und er sagt, was keiner hören will: Ein gutes Führungsverständnis muss man für sich selbst entwickeln und das erfordert Geduld. Uns nimmt keiner ab, das richtige Führungsverständnis für sich zu finden. Das muss man schon selbst tun. Und genau das erfordert Geduld.

Einfach ist das nicht. Aber nur so werden aus Führungskräften wirksame Führungskräfte. Trost findet außerdem: Man darf seinen Mitarbeitenden ruhig auch wieder mehr Vertrauen entgegenbringen.

Und er erinnert uns daran, dass Reibung nicht immer bedeuten muss, sich zu streiten. Sondern, dass das sogar eine Form von Wertschätzung sein kann. In der aktuellen Folge des SMP LeaderTalks sprechen Dr. Armin Trost und Georgiy Michailov außerdem über verschiedene Führungsmodelle, warum Frauen die verträglicheren Menschen sind und warum Unternehmen dringend damit aufhören müssen, ihre Mitarbeitenden zu verhätscheln.

Diese SMP LeaderTalks könnten Sie auch interessieren:

3. April 2024

SMP LeaderTalks

#52 | Risikokompetenz im unsicheren Leben - Georgiy Michailov trifft Prof. Gerd Gigerenzer

„Man kann nichts tun, ohne ein Risiko einzugehen.“

20. März 2024

SMP LeaderTalks

#51 | Quellen für mehr Lebenskraft - Georgiy Michailov trifft Prof. Dr. Ingo Froböse

„Damit ein Auto fit bleibt, muss man regelmäßig Gas geben – genauso ist es mit dem Körper.“