Logo

Insights

SMP LeaderTalks

#48 | Mit Resilienz-Power erfolgreich durchs Leben

15. Februar 2024

Georgiy Michailov trifft Dr. Denis Mourlane

Über emotionale Stabilität, Krisenbewältigung und Impulskontrolle.

1 h 14 Min

„Der erste Schritt, sich emotional gut zu führen, ist der, sich seine Emotionen bewusstzumachen.“

Schreiende Kinder. Die Unordentlichkeit des Partners. Drängler im Straßenverkehr. Wir alle kennen sie: Die Alltagssituationen, welche Emotionen wie Wut, Ärger oder Frustration in uns triggern. Der oft einzige Ausweg: Die Emotionen lautstark rauszulassen, um sich besser zu fühlen. Aber gibt es uns wirklich ein besseres Gefühl, unsere Kinder anzuschreien, den Partner zu maßregeln oder anderen Autofahrern den Mittelfinger zu zeigen?

„Frag‘ dich: Reagiere ich so, wie ich reagieren möchte?“

Unser heutiger Gast ist Profi in Sachen Emotionen: Dr. Denis Mourlane ist Psychologe, Psychotherapeut und systemischer Coach. Er begleitet Menschen dabei, ihre Emotionen zu verstehen, zu lernen, ihre Reaktionen zu steuern und mehr Widerstandfähigkeit in Krisen zu entwickeln. Das Schlüsselwort in diesem Prozess lautet Resilienz. Und das Beste an ihr ist: Resilienz ist erlernbar.

„Dankbar für die kleinen Dinge zu sein, gibt Kraft in schwierigen Situationen.“

Mit Georgiy Michailov spricht Mourlane darüber, was wir als Einzelpersonen tun können, um unsere Resilienz zu steigern – und darüber, wie ganze Organisationen es schaffen, resilienter zu werden. Außerdem geht es in diesem Gespräch darum, welche Reaktionsmöglichkeiten wir in scheinbar ausweglosen Situationen haben, was Resilienz mit Dankbarkeit und Stoizismus zu tun hat und wie Journaling uns bei unserer Selbstwirksamkeit unterstützen kann.

Diese SMP LeaderTalks könnten Sie auch interessieren:

3. April 2024

SMP LeaderTalks

#52 | Risikokompetenz im unsicheren Leben - Georgiy Michailov trifft Prof. Gerd Gigerenzer

„Man kann nichts tun, ohne ein Risiko einzugehen.“

20. März 2024

SMP LeaderTalks

#51 | Quellen für mehr Lebenskraft - Georgiy Michailov trifft Prof. Dr. Ingo Froböse

„Damit ein Auto fit bleibt, muss man regelmäßig Gas geben – genauso ist es mit dem Körper.“