Logo

Insights

SMP LeaderTalks

#14 | Future Leadership: Was der Brandherd mit Führung zu tun hat

27. Oktober 2022

Georgiy Michailov trifft Lars Vollmer und Mark Poppenborg

1h29Min

Zukunft geht nicht ohne Vergangenheit. Das gilt für die meisten Lebensbereiche. Auch oder gerade dann, wenn wir über Future Leadership sprechen. Denn die Betriebsführung des 20. Jahrhunderts prägt ganz entscheidend die Führung in Zukunft.

Was aber ist eigentlich gute Führung? Wer daran denkt, der verknüpft damit in der Regel bestimmte Eigenschaften. Ist es wirklich so einfach? Gibt es den Baukasten an Persönlichkeitsmerkmalen für einen guten Teamleiter oder eine gute Unternehmerin? Ganz so einfach ist es leider nicht, sagen Lars Vollmer und Mark Poppenborg, die führenden Experten zum Thema Future Leadership im Gespräch mit Georgiy Michailov, Managing Partner bei Struktur Management Partner.

Nicht die eine Charaktereigenschaft ist entscheidend. Sondern vielmehr das richtige Gefühl. Wer ein Gespür für die richtigen Entscheidungen hat, hat meist auch das Gespür für erfolgreiche Führung. Und wer zudem das Gefühl vermitteln kann, etwas im Unternehmen bewegen zu wollen und zu können, der bringt es auch nach vorne. Dabei ist es dann völlig egal, ob die Person introvertiert oder extrovertiert ist, aus dem einen oder anderen Kulturkreis kommt, charismatisch oder wenig charismatisch ist, sind sich Poppenborg und Vollmer sicher.

Und genau das erkennt man auch, wenn man den Blick etwas weiter wandern lässt. Zum Beispiel in die Welt des Profi-Fußballs. Auch hier spielt das richtige Gefühl eine entscheidende Rolle. Hier gilt ein einfacher Leitsatz: Talente erkennen Talente. Und das hat einen simplen Grund. Talentscouts verfügen in der Regel über die gleichen Fähigkeiten und haben deshalb den richtigen Blick dafür, wer echtes Potenzial hat und wer nicht. Deshalb entscheiden am Ende auch keine Kennzahlen, sondern das Gefühl des Scouts. Und weil der Profi-Fußball eben auch ein Business ist, lässt sich das ziemlich gut auf moderne Führung übertragen.

Wenn also Führungskräfte trotz des richtigen Gefühls scheitern, hat das meistens nichts mit der Person zu tun. Fast immer liegt es dann an strukturellen Problemen im Unternehmen. Es lohnt sich deshalb, den Brandherd zu finden, wenn man wirklich etwas verändern will, erklären die Gründer des Think Tank „intrinsify“.

Was außerdem zu erfolgreicher Führung gehört, welche Instrumente es dafür gibt und was die beiden in ihrem Think Tank mit anderen Experten diskutieren und entwickeln, das erfahren Sie im aktuellen LeaderTalk.

Diese SMP LeaderTalks könnten Sie auch interessieren:

3. April 2024

SMP LeaderTalks

#52 | Risikokompetenz im unsicheren Leben - Georgiy Michailov trifft Prof. Gerd Gigerenzer

„Man kann nichts tun, ohne ein Risiko einzugehen.“

20. März 2024

SMP LeaderTalks

#51 | Quellen für mehr Lebenskraft - Georgiy Michailov trifft Prof. Dr. Ingo Froböse

„Damit ein Auto fit bleibt, muss man regelmäßig Gas geben – genauso ist es mit dem Körper.“