Logo

Zeit, auf C-Level durchzustarten.

Schon als junge Beraterin von Anfang an starke Partnerin für Geschäftsführer sein?
Selbstverständlich. Das zeigt die Story von Elisabeth Baier.

Ich habe mir bewusst größere Beratungen angeschaut. Und festgestellt: Bei SMP kann ich viel mehr gestalten.

Die Beratungsbranche kämpft mit vielen Klischees. Zum Beispiel viel heiße Luft, wenig Frauen in der Beratung oder geringe Wertschätzung durch Kunden. Klingt nicht ideal für eine junge Praktikantin.
SMP hat mir gezeigt, dass es auch anders geht. Ich bin frisch nach dem Bachelorstudium in ein Praktikum bei SMP eingestiegen. Schonfrist und nur den Erfahrenen über die Schulter schauen gab es nicht. Dafür Berateralltag ab dem ersten Tag, Eigenverantwortung inklusive.
Aber: Was sich hart anhört, hat mir SMP leicht gemacht. Ich habe den Job einer Beraterin von Anfang an hautnah erlebt. Termine mit gestandenen Geschäftsführern? Die eigenen Konzepte vorstellen?

Bei SMP keine Seltenheit. Egal ob Praktikantin oder Senior Consultant. Das zeichnet SMP aus.
Die Basis dafür: Vertrauen und Wertschätzung als Selbstverständnis. Das gibt mir den Rückhalt, um über mich hinauszuwachsen.

  • Bei SMP seit: 2022
  • Position: Senior Consultant
  • Ausbildung: Master of Science in Wirtschafts-
    ingenieurwesen
  • Stärken: Ganzheitliche Konzeption, Projektmanagement
  • Socialize:

„Ganz ehrlich: Erst das Praktikum bei SMP hat mich den Reiz der Beratung erkennen lassen.“

Elisabeth Baier

Deswegen war meine Pause auch nur kurz. Und ich habe mich bewusst zum zweiten Mal für SMP entschieden. Praktikantenstempel oder Praktikanten-Status-quo? Fehlanzeige; die gab es nie. Hier ist man sofort wieder mittendrin im Geschehen – nur auf einem neuen Level.

Bei SMP wird man gefördert und gefordert. Und das bedeutet: Viel Learning in kurzer Zeit. In der Ausarbeitung und Umsetzung komplexer Strategien beim Kunden, im direkten Kontakt mit Geschäftsführern oder bei eigenen Projekten. Aus meinen Gutachten und Analysen entwickle ich eine wertsteigernde Story und übersetze sie in konkrete Maßnahmen für unsere Kunden. Und: Es gibt mehr als Kundenprojekte. Zum Beispiel die Weiterentwicklung unseres Projektmanagement-Tools ProChange – nach den Anforderungen unserer Kunden und unserer Arbeit. Damit werden z.B. die Ergebnisse der Maßnahmen künftig sichtbarer und messbarer. Ein großer Schritt nach vorne – für uns und unsere Kunden. Ich bringe mit meiner Arbeit also nicht nur unsere Kunden weiter, sondern auch SMP. Und auf diese Art der Arbeit freue ich mich jeden Tag.

Elisabeths SMP-Weg. Bereit, das nächste Kapitel zu schreiben.

Success Line

Rasanter Einstieg.

Raketenstart für mich: Gleich im Praktikum der direkte Austausch mit dem CEO des Kunden.

Wirksamer Fortschritt.

Ich entwickelte ein effektives KPI-Reporting für Maßnahmen in der Produktion.

Berechenbarer Erfolg.

Weiterentwicklung unseres PM-Tools um quantitative Fortschrittsmessung.

Ein Team.

Ich spüre diesen besonderen Spirit.
Den teilen wir mit neuen und alten Kollegen.

Was kommt jetzt?

Als Senior Consultant bin ich bereit für mein nächstes großes Kapitel bei und mit SMP.

Ich hatte Lust auf Beratung – aber nur bei und mit SMP. Weil mir hier mehr geboten wird: Mehr Eigenverantwortung. Mehr Impact. Mehr Entwicklung. Mehr Wertschätzung. Und mehr Teamgeist.

Elisabeth Baier

Senior Consultant | M. Sc. | geb. 1998

Schwerpunkte:

  • Konzipierung von Turnaround- und Ertragsteigerungsprogrammen
  • Maßnahmen und operative Umsetzung, PMO
  • Operations, Produktion und Prozesse
  • Product Owner für das Projektmanagement-Tool ProChange

Erfahrung:

  • Wirtschaftsingenieurstudium mit Praxiserfahrungen in Automotive und Management Consulting
  • Nach Praktikum im Winter 2018/19 seit September 2022 fest bei SMP
  • Sanierungsgutachten nach IDW S6 in Modehandel, Fahrradindustrie und Automotive sowie für Gesundheitsdienstleister
  • Produktionsanalysen vor Ort im In- und Ausland
  • Begleitung von Project-Management-Office-Implementierungen